Aktzeichnen in Berlin-Mitte

Zeichnen üben oder lernen, das Auge schulen, Naturstudium betreiben! An der Mal- und Zeichenschule Wladimir Prib findet Aktzeichnen für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Mittwoch von 19.30 bis 22.00 Uhr statt. Es kann im Rahmen des regulären Unterrichts, der Mappenvorbereitung, oder auch frei mit einer 4er-Karte à 60€ bzw. 20€ pro Termin besucht werden. 

Beim Aktzeichnen kann man in Auseinandersetzung mit Proportionen, dem Verhältnis zwischen Figur und Raum/Fläche, sowie verschiedenen Aspekten der Bewegung erste zeichnerische Fähigkeiten erwerben, bereits vorhandenes Können ausbauen, oder seinen individuellen künstlerischen Zielen nachgehen. 

An der Kunstschule Prib geht es uns beim Aktzeichnen in erster Linie nicht um die Beschäftigung mit der Anatomie des Körpers, weshalb es auch nicht den fortgeschrittenen Zeichnern vorbehalten ist. Unserer Erfahrung nach, kann gerade ein Anfänger beim Aktzeichnen wertvolle Erfahrungen sammeln, da er durch das gesetzte Zeitlimit und eine hohe emotionale Inanspruchnahme dazu motiviert wird nach selbstständigen kompositionellen und grafischen Lösungen zu suchen.

Gearbeitet wird zwar in der Gruppe, aber jeder wird hinsichtlich seines Anliegens und seiner Fähigkeiten individuell betreut. Als Materialien stehen Bleistift, Graphit, Zeichenkohle, Pastell-Kreide, Ölpastell, Tusche und viele mehr zur Verfügung. Die Räume und Bezugsgegenstände zum Modell werden gewechselt und nach thematischen Inhalten immer wieder neu gestaltet.

Das Aktzeichnen ist meistens Teil der Mappenvorbereitung z.B. für die Studiengänge Modedesign, Bildende Kunst und Kunsterziehung. Bei entsprechendem Berufswunsch empfehlen wir die Teilnahme am Aktzeichnen.

Eine besonders intensive Auseinandersetzung mit dem Modell und seiner Umgebung verfolgen wir bei der Sommerakademie, während der wir ein bis zwei Wochen lang täglich mit Modell arbeiten.