Mal- und Studien-Reise nach Italien /Turin

Thema der Reise: DAS  DUNKLE  MITTELALTER
Verbindungsglied zwischen Antike und Neuzeit

Dunkel bezeichnet man diese Zeit - das Frühmittelalter - vor allem, weil man zu wenig darüber weiß. Für das gegenwärtige, wie für das zukünftige europäische Selbstverständnis ist dieses Zeitalter allerdings sehr aufschlussreich. Die Auseinandersetzung damit erlaubt es, viele Sachverhalte aus Geschichte und Kunstgeschichte von einem neuen Standpunkt aus zu betrachten.
Kunstgeschichtlich wird dieser Zeitabschnitt als Vorromanik und Romanik bezeichnet. 

Wir wollen uns auf die Suche nach den Verbindungen zwischen Antike und Frühmittelalter begeben und dafür wunderschöne Beispiele der Romanischen Architektur, des Relief und der Wandmalerei in Turin und seiner Umgebung besuchen. Auch die Sammlung der altägyptischen Kunst in Turin, die eine der wichtigsten in Europa ist, wird ein wichtiger Anlaufpunkt unserer Reise sein. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung werden wir überall auch zeichnen! Wir werden unser Auge schulen, uns in der schnellen Reiseskizze und der genauen Architekturzeichnung üben, aber auch versuchen unser Empfinden adäquat in die Zeichung umzusetzen.

Mitzunehmen sind: großes Zeichenbuch, Aquarell, Kohle, Pastell, Bleistifte, Campingstuhl...

Die Reise ist auch für Jugendliche und für die Mappenvorbereitung für die Studienfächer Architektur, Szenenbild, Kostüm- und Bühnenbild zu empfehlen.
 

Zeitpunkt: Osterferien, 8. -18. April

Kostenbetrag pauschal ca. 1250 €  (genauer Betrag ergibt sich je nach Teilnehmerzahl) inkl. Hin- und Rückflug, Unterbringung mit Frühstück und Abendbrot in Selbstversorgung, Honorar Malschule, Museumseintritte und Organisation vor Ort, Mietbus (ohne Fahrer).

Leitung: Wladimir Prib

Anmeldung bis zum 20. Dezember

Teilnehmerzahl: 6-12 Personen
Geplanter Ablauf:
8.-11. April: Ankunft in Turin, Stadt kennenlernen, Ägyptisches Museum und Museum des Mittelalters
12. April: Sacra di San Michel
13. April: Abbazia di Vezzolano, Abbazia di Santa Fede
14. April: Krypta in dem Museum der Kirche des Hl. Anastasius in Asti, Pfarrkirche der Heiligen Nazario und Celso, Pfarrkirche San Sekondo und San Lorenzo
15. April: Abbazia dei Santi Nazario e Celso
16. April: Kloster Novalesa
17. April: Freie künstlerische Arbeit
18. April: Rückreise